Starkregen wirft niemand aus den Socken
 


EUROBUS-SUMMERTIME (2):

Starkregen wirft niemand aus den Socken

Donnerstag, 30.06.2022

(lop) Das fängt ja gut an: Kaum ist die EuroBus-Gruppe zur Summertime-Wanderung über die Dolomiten am Ausgangsort in Toblach/Niederdorf angekommen, setzt Starkregen ein! Die ganze Nacht über prasselt es auf die Dächer des historischen Hotels „Emma“ – benannt nach der ersten „Touristikerin Tirols“, die mit ihrer Pionierleistung als Hoteliersfrau überhaupt den Tourismus in diesen Bergen begründete.

Ausgedehnte Gewitter mit Blitz und Donner setzen sich auch am nächsten Morgen fort, sodass die Gruppe dem ortskundigen Rat des Organisatorenteams von Funactive Tours folgt, den Start um einen Tag verschiebt und sich mit dem Bus-Shuttle zum neuen Ausgangsort St. Vigil begibt. Flexibilität ist eben angesagt bei aktiven Touren in den Bergen.

Nachmittags ist die Sonne der Gruppe gnädig, und es kann eine kleine „Einstimmungstour“ in der Bergwelt von St. Vigil unternommen werden. Entlang eines Wildbachs zu den sagenumwobenen „sechs Quellen“ – verbunden mit einer regionaltypischen Einkehr an einem pittoresken Schwanensee – und einem Besuch im Atelier der Keramik-Künstlerin Irina Tavella, die gerne ihre farbenfrohen Arbeiten präsentiert: Eine gute Alternative für einen Wandertag im strömenden Regen.

Nach einer entspannten 10 km Tour wartet im Chalet Corso in St. Vigil ein urig-romantischer Wellness-Bereich mit Whirl-Pool, Sauna und Massage-Möglichkeiten auf die an diesem Tag noch nicht besonders geforderten Wanderer – aber Genießen kann man’s trotzdem!


Weitere News von EuroBus:

Facebook:https://www.facebook/EuroBus/

Twitter: https://goo.gl/Hs3i54

Instagram: https://instagram/eurobus

<<
weitere News lesen
>>
Tags
Ausgangsort Bergen EuroBus Gruppe Regen Sauna Schwanensee Shuttle Socken Sonne Starkregen Start Summertime Tag Vigil