Vom Golf von Neapel zur traumhaften Amalfiküste
 
Pompeji. (C) Pixabay

Foto: Pompeji. © Pixabay

Leserreise vom 03.11. bis 07.11.2019

Vom Golf von Neapel zur traumhaften Amalfiküste - EuroBus und Service-Reisen laden Bus- und Gruppenreiseveranstalter zur Informationsreise ein

Die neue Leserreise von EuroBus ist als Flugreise konzipiert und bringt die Teilnehmer geradewegs an den Golf von Neapel und zur traumhaften Amalfiküste.

1. Tag, Sonntag, 03.11.2019:

Anreise

Anreise Frankfurt Flughafen nach / ab Neapel - Sant Agata. Flug über die Alpen nach Neapel. Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel auf der sorrentinischen Halbinsel.

Am Pool des Hotels. (C) Grand Hotel Hermitage

Foto: Am Pool des Hotels. © Grand Hotel Hermitage

Traumhafter Ausblick vom Hotel über den Golf. (C) Grand Hotel Hermitage

Foto: Traumhafter Ausblick vom Hotel über den Golf. © Grand Hotel Hermitage

Die Ausgrabungen von Pompeji. (C) Service Reisen

Foto: Die Ausgrabungen von Pompeji. © Service Reisen

Der Yachthafen von Neapel vor dem Vesuv. (C) Service Reisen

Foto: Der Yachthafen von Neapel vor dem Vesuv. © Service Reisen

2. Tag, Montag, 04.11.2019:

Pompeji und Sorrent

Nach dem Frühstück fährt die Gruppe mit der Reiseleitung im Reisebus nach Pompeji. Bei einem Ausbruch des Vesuvs wurde die Stadt im Jahre 79 verschüttet, dabei weitgehend konserviert und im Laufe der Zeit vergessen.
Nach ihrer Wiederentdeckung im 18. Jh. begann die zweite Geschichte der Stadt, in deren Verlauf Pompeji zu einem zentralen Objekt der Erforschung der antiken Welt wurde.

Am Fuße des Vesuvs werden die Teilnehmer auf einem Weingut zur Degustation der Weine „Lacryma Christi" (Träne Jesus) geladen. Dazu wird ein leichter Imbiss serviert von örtlichen Spezialitäten. Weiterfahrt nach Sorrent. Die kleine Stadt Sorrent liegt inmitten üppiger Zitronen- und Orangenhainen auf einem ca. 50 m hohen, steil abfallenden und vom Meer unterspülten Tufffelsen an der Südseite des Golfes von Neapel.

An der Steilküste erstrecken sich die beiden Häfen Marina Grande und Marina Piccola.
Von der Villa Comunale bietet sich ein weiter Blick über den Golf von Neapel. In der Ortsmitte befindet sich die Piazza Tasso mit einer Marmorstatur des 1544 in Sorrent geborenen Dichters Torquato Tasso. Von dem Platz führt eine Straße hinab zur Marina Piccola, dem Anlegeplatz für Schiffe. Im neueren Teil von Sorrent befindet sich das Museo Correale. Dort sind eine Totenmaske von Torquato Tassound seltene Ausgaben seiner Werke zu sehen.

3. Tag, Dienstag, 05.11.2019:

Neapel

Nach dem Frühstück geht es mit dem Reisebus entlang der Küste nach Neapel. Zuerst zum Aussichtspunkt San Martino, einer Festung, die Neapel überragt.
Hier genießt man den Ausblick auf den Golf von Neapel mit der faszinierenden Stadt. Mit der Zahnradbahn fährt die Gruppe mitten ins Zentrum von Neapel – an die Via Toledo. Hier kann man das prächtige ehemals reiche Neapel der Bourbonen mit der Piazza Plebiscito erleben, der Basilica San Francesco, dem Königspalast, der Oper (einst das größte Opernhaus - heute das älteste Europas) und der Galleria Umberto.
Neapel hat die modernsten und schönsten Metro-Stationen Europas. Diese haben Preise gewonnen und gelten als Vorbild für Weltstädte wie z. B. London.

Danach spazieren die Teilnehmer in die Altstadt und besichtigen hier die charakteristischen Gassen mit der Krippenstraße. Die Krippen von Neapel erzählen nicht nur die Weihnachtsgeschichte, sondern stellen auch verschiedene Persönlichkeiten und Berufsgattungen dar. Die Altstadt gehört zum Weltkulturerbe der Unesco.
Rückfahrt ins Hotel.

Galleria Umberto in Neapel. (C) Service Reisen

Foto: Galleria Umberto in Neapel. © Service Reisen

Gemuesestand in Neapels Altstadt. (C) Service Reisen

Foto: Gemüsestand in Neapels Altstadt. © Service Reisen

4. Tag, Mittwoch, 06.11.2019:

Amalfiküste

Nach dem Frühstück führt die Reise an die Amalfiküste. Auf dem Weg werden verschiedene Fotostopps gemacht. Bei einem etwas längeren Halt kann man den Ortseingang von Positano besichtigen. Danach fährt der Bus weiter entlang der kurvenreichen Küste durch verschiedene kleine Dörfer mit typischem Charakter und Kirchen mit Kuppeln aus Majoliken.

Einen längeren Aufenthalt legt die Gruppe in Amalfi ein. Die Kirche mit Kreuzgang und Museum ist sehenswert. Anschließend geht die Fahrt weiter nach Ravello – der Stadt der Musik! Hier wurde Richard Wagner zum Parsifal inspiriert – der Ort ist sehr beliebt bei vielen Prominenten.
Durch die Monti Lattari (Milchberge) fährt die Gruppe zurück zu ihrem Hotel.

5. Tag, Donnerstag, 07.11.2019:

Heimreise

Transfer zum Flughafen Neapel und Antritt der Heimreise.

Palazzo in Neapel. (C) Service Reisen

Foto: Palazzo in Neapel. © Service Reisen

Verlag EuroBus GmbH

Foto: Verlag EuroBus GmbH

SERVICEREISEN GIESSEN

Foto: SERVICEREISEN GIESSEN

EuroBus und Service-Reisen laden zu der Leserreise „Vom Golf von Neapel zur traumhaften Amalfiküste", vom 3. bis 7. November 2019, herzlich ein.

Leistungen / Programmpunkte

Hotelübernachtungen:
• 4x Übernachtung mit Halbpension im Hotel Hermitage**** der SRG-Premium-Kategorie
• Halbpension als 3-Gang-Abendessen
• Zimmer mit Dusche oder Bad /WC

Weitere Leistungen:
• Linienflüge in der Economy-Class:
Frankfurt – Neapel
Neapel – Frankfurt

• inkl. aller Steuern, Gebühren und Zuschläge (Stand 07 / 2019)
• 1 Gepäckstück bis 23 kg
• 1x Ganztagesführung Pompeji und Sorrent inkl. Bus
• 1x Weinprobe mit leichtem Imbiss
• 1x Ganztagesführung Neapel inkl. Bus
• 1x Tageskarte Metro und Zahnradbahn in Neapel
• 1x Ganztagesführung Amalfiküste mit Ravello inkl. Bus
• Limocelloprobe
• Reiseleitung, durchgehend ab / bis Flughafen Frankfurt

Veranstalter: Service-Reisen

Der Sonderpreis beträgt 399,- Euro pro Person im DZ, EZ-Zuschlag 90.- Euro.

Programmänderungen vorbehalten!

Direkt zur Anmeldung

aktuelle Leserreisen


Anmeldung - Leserreise
Leserreise:
Firma:
Nachname:
Vorname:
Email:
Tags
Abendessen Amalfiküste Besuch Check EuroBus Fahrt Familie Frühstück Führung Fürsten Golf Gruppe Hofkellerei Hotel Lednice Leserreise Liechtenstein Marina Mittagessen Museum Neapel Reisebus Rückfahrt Schloss Sorrent Stadt Teilnehmer Tschechien Wien Zeit