Porzellanikon – Faszination Porzellan
 

Firmengeschichte Rosenthal – ein Mythos.



Arbeitsschritt bei der Porzellan-Herstellung

BUS-TIPP

Porzellanikon – Faszination Porzellan

Dienstag, 23.04.2019

Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es mehr zum Thema Porzellan zu erleben als in der Region Nordbayern. In Oberfranken, nahe der Grenze zu Tschechien, befindet sich noch immer die bedeutendste Porzellanregion Europas.

Stellvertretend für die deutsche und europäische Geschichte des Porzellans vereint das Porzellanikon – Staatliches Museum für Porzellan mit seinen zwei Schauplätzen in Selb und Hohenberg an den traditionsreichen Standorten der Weltmarken Rosenthal und Hutschenreuther die ganze Breite und Wandlungsfähigkeit des faszinierenden Werkstoffes Porzellan.

In der 1969 stillgelegten ehemaligen Rosenthal-Fabrik in Selb wird die Herstellung des „Weißen Goldes" als Erlebnis erfahrbar. Das Spektrum reicht von der unscheinbaren Masse über den gebrannten, zunächst noch weißen Scherben bis zur fertig verzierten Ware. Lebendig wird dies in den historischen Fabrikationsräumen, in denen man auf spannende Weise durch ein Ensemble von Maschinen sowie durch Vorführungen und Videofilme in 300 Jahre Produktionsgeschichte eintauchen kann. Ehemalige Porzelliner geben authentische Einblicke in die damalige Arbeit.

https://www.porzellanikon.org



WeitereNews von EuroBus:

Facebook:https://www.facebook/EuroBus/

Twitter: https://goo.gl/Hs3i54

Instagram: https://instagram/eurobus

<<
weitere News lesen
>>
Tags
Arbeit Breite EuroBus Porzellan Porzellanikon Produktionsgeschichte Region Rosenthal Schauplätzen Selb Spektrum Staatliches Standorten Stellvertretend Thema Tschechien