gbk ist klimaneutral
 


KLIMASCHUTZ & BUS

gbk ist klimaneutral

Freitag, 17.01.2020

Nicht nur die 15 Tonnen CO2, mit denen die 45. Mitgliederversammlung der
Gütegemeinschaft Buskomfort das Weltklima belastet hat, wurden mit Zertifikaten von Fokus Zukunft und Eukalyptusbäumen in Uruguay kompensiert. Der Verband selbst ist bereits diesem Beispiel gefolgt – wie einige Busreiseveranstalter auch (Foto) – und kann sich als erster klimaneutraler Verband in der Branche bezeichnen.

Auch der Beitrag, den die Bustouristik zum Umweltschutz leistet, stand im Zentrum der Tagung in Stuttgart (EuroBus berichtete). „Klimaschutz braucht Kompetenz, und die ist in der Busbranche zu finden," betonte der gbk-Vorsitzende Hermann Meyering. Zumal sie auch ohne Elektromobilität mit einem sauberen Dieselbus eine ökologische Alternative zu Bahn, Flieger und Pkw biete.
Mit emotionalen Bildern und nüchternen Fakten zur Erwärmung des Weltklimas machte Referent Peter Fries von Fokus Zukunft das System der Kohlendioxid-Kompensation transparent: Wer damit
die Aufforstung in Entwicklungsländern unterstützt, hilft mit, dass mehr CO2 gebunden werden kann und leistet auch einen Beitrag zur sozialen Gerechtigkeit. Für Busunternehmer schafft dieses Klimaschutzmodell einen zusätzlichen Anreiz, die CO2-Emissionen im eigenen Betrieb zu reduzieren. Nicht zuletzt kann dies zur Imageverbesserung beitragen. Mit einem Zertifikat und Label kann dies auch werbewirksam eingesetzt werden.




Weitere News von EuroBus:

Facebook:http://www.facebook/EuroBus/

Twitter: http://goo.gl/Hs3i54

Instagram: https://instagram/eurobus

<<
weitere News lesen
>>
Tags
Beitrag CO2 EuroBus Fokus Kohlendioxid Kompensation Kompetenz Label News Nicht Peter Pkw Referent Stuttgart Verband Zukunft