Akasol mit Brennstoffzellenantrieb
 


GROSSAUFTRAG

Akasol mit Brennstoffzellenantrieb

Montag, 13.01.2020

Neuer Großauftrag für Akasol: Das Darmstädter Unternehmen wird Batteriesysteme für über 40 neue Wasserstoffzüge von Alstom liefern. Die mit Brennstoffzellen betriebenen Nahverkehrzüge "Coradia iLint" (Foto, c: Alstom) wurden sowohl von der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen sowie vom Rhein-Main-Verkehrsverbund bei Alstom in Auftrag gegeben – die ersten Batterieanlagen sollen ab Mitte 2020 geliefert werden.

Mit dem Großauftrag in Höhe eines niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Betrags expandiert Akasol auch im Bereich der Brennstoffzellenantriebe und erweitert damit ihre Kundenbasis. Jeder Coradia iLint ist mit zwei Hochleistungsbatteriesystemen mit einer Gesamtkapazität von 220kWh ausgestattet. Die beim Bremsen erzeugte elektrische Energie wird in Akasols Systemen zwischengespeichert und beim Beschleunigungsvorgang an die Elektromotoren wieder abgegeben.



Weitere News von EuroBus:

Facebook:http://www.facebook/EuroBus/

Twitter: http://goo.gl/Hs3i54

Instagram: https://instagram/eurobus

<<
weitere News lesen
>>
Tags
Akasol Alstom Coradia EuroBus Grossauftrag Jeder Kundenbasis Landesnahverkehrsgesellschaft Main Millionen Mitte Nahverkehrzüge Neuer Niedersachsen Verlag VerlagEuroBus