Gesamten Bus-Zyklus im Fokus
 


DAIMLER AUF DER UITP:

Gesamten Bus-Zyklus im Fokus

Donnerstag, 13.06.2019

Bessere Umwelt, dynamisches Wachstum sowie die Lebensqualität der Menschen – das waren die übergeordneten Themen des Global Public Transport Summit in Stockholm. Eine klare Vision für die Zukunft und die Weiterentwicklung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) stehen dabei im Mittelpunkt des Kongresses des Weltverbands der Verkehrsbetriebe UITP. Daimlers Bus-Sparte trägt gemäß dem Motto „Heute ankommen. An Morgen denken." auf vielfältige Weise zur Umsetzung dieser Vision bei.

Vor diesem Hintergrund verfolgt Daimler Buses das Ziel, den CO2-Ausstoß seiner Stadt- und Reisebusse über 18 Tonnen im realen Fahrbetrieb (Tank to Wheel) bis 2020 in Europa um 20 Prozent zu senken. Eine weitere Zielsetzung ist die Reduktion der Stickoxidemissionen der Busse bis 2030 um 75 Prozent im realen Fahrbetrieb.

Um die Umweltverträglichkeit eines Fahrzeugs bewerten zu können, betrachtet Daimler Buses die Emissionen und den Ressourcenverbrauch über den gesamten Lebenszyklus hinweg. Dies geschieht durch eine Ökobilanz, die die wichtigsten Umweltwirkungen erfasst – von der Roh-stoffgewinnung über die Produktion und Nutzung bis hin zur Verwertung. 2018 hat Daimler Buses den vollelektrischen Stadtbus Mercedes-Benz eCitaro erstmals im Rahmen einer Ökobilanzstudie untersucht. Für die Analyse des eCitaro wurden zwei Pfade zur Herstellung des Stroms in der Nutzungsphase analysiert. Hierbei liegt der eCitaro nach Art der Stromerzeugung 38 Prozent (europäischer Strommix) bzw. 86 Prozent (Strom aus Wasserkraft) günstiger als der konventionell motorisierte Stadtbus Citaro mit Dieselmotor.


Weitere News von EuroBus:

Facebook:http://www.facebook/EuroBus/

Twitter: http://goo.gl/Hs3i54

Instagram: https://instagram/eurobus

<<
weitere News lesen
>>
Tags
Bus Buses Daimler Eine EuroBus Fahrbetrieb Prozent Stadtbus Summit Tank Themen Tonnen Transport Twitter UITP Vision