bdo mit door2door
 


DIGITALISIERUNGSOFFENSIVE

bdo mit door2door

Donnerstag, 25.06.2020

Der bdo hat eine strategische Partnerschaft mit door2door geschlossen. Das Technologieunternehmen wird Mitglied im Busverband und engagiert sich hier für Digital- und Zukunftsthemen.

Gemeinsam will man die digitale Transformation des Nahverkehrs vorantreiben. Ziel ist die Erarbeitung einheitlicher technischer Lösungen, Standards und Dienstleistungen, die es den Mitgliedsunternehmen des bdo ermöglichen, bundesweit neue digitale Mobilitätsangebote im öffentlichen Personennahverkehr erfolgreich anzubieten. Startpunkt der Zusammenarbeit war ein erster gemeinsamer Workshop im von door2door entwickelten Format Lab4Mobility.

Verkehr von morgen planen

„Der Bus ist das Rückgrat des Nahverkehrs in Deutschland. Klimafreundlich, flexibel und verlässlich ermöglicht die Busbranche seit Jahren Mobilität in allen Lebensbereichen - und das bis tief hinein in jeden Winkel im ländlichen Raum. Aufgrund der Corona-Pandemie sind die Unternehmen derzeit vor große Herausforderungen gestellt. Umso wichtiger ist es, dass wir uns jetzt für die Zukunft bereit machen, neue Geschäftsmodelle ergründen und durch Innovation und Digitalisierung Synergieeffekte und Effizienzen heben,“ sagte Anja Ludwig (Foto), Stellvertretende Hauptgeschäftsführerin des bdo, anlässlich der Auftaktveranstaltung.

Dr. Tom Kirschbaum, Gründer und Co-CEO von door2door, erklärte: "Der Erfolg des Wirtschaftsstandorts Deutschland ruht auf den Schultern des Mittelstands." Die von door2door entwickelten Lösungen umfassen bspw. eine KI-basierte Prognose von Mobilitätsnachfrage, so dass Angebote und Fahrzeugeinsatz passgenau geplant werden können. Das algorithmusgesteuerte On-Demand-Ridepooling und die automatisierte Disposition und Routenführung ermöglichen eine optimale Auslastung der Flotten. So kann kundenzentrierte, komfortable und zuverlässige Mobilität angeboten werden, die gleichzeitig dem Leitsatz der Wirtschaftlichkeit und ökologischen Zielen Rechnung trägt.

door2door ist Marktführer für Ridepooling im städtischen und ländlichen Nahverkehr. Das Technologieunternehmen liefert eine Mobilitätsplattform, Verkehrsanalysen und Simulationen für Städte, Kommunen und Verkehrsunternehmen. Ziel ist ein Nahverkehr, so komfortabel wie das private Auto. Gemeinsam mit Städten werden Ridepooling-Angebote dafür in den bestehenden Nahverkehr integriert. Im Ergebnis werden Fahrten gebündelt, die Qualität und das Angebot des Nahverkehrs erhöht um Staus und Emissionen zu reduzieren. Das Unternehmen mit Büros in Berlin und Porto Alegre (Brasilien) ist Mitglied des World Economic Forums, der UITP und wurde von Frost & Sullivan zur "European Company of the Year“ ernannt.



Weitere News von EuroBus:

Facebook:http://www.facebook/EuroBus/

Twitter: http://goo.gl/Hs3i54

Instagram: https://instagram/eurobus

<<
weitere News lesen
>>
Tags
Angebote Deutschland EuroBus Gemeinsam Lösungen Mitglied Mobilität Nahverkehr Nahverkehrs Ridepooling Rückgrat Schultern Simulationen Technologieunternehmen Unternehmen Ziel