Tag der Bustouristik - Reisebus im Klimacheck
 


RDA

Tag der Bustouristik - Reisebus im Klimacheck

Mittwoch, 18.09.2019

Beim Tag der Bustouristik am 18. November im Staatlichen Textil- und Industriemuseum Augsburg analysieren Wissenschaftler und Experten die Wechselwirkung von Klimaschutz und Bustouristik.

Der RDA ist Schirmherr der Veranstaltung, die im Vorfeld der RDA Mitgliederversammlung stattfindet. Im Rahmen der Tagung werden Redner das Thema Klimaschutz aus Perspektiven der Umweltpolitik, der Busunternehmer und der touristischen Wertschöpfungskette beleuchten sowie innovative Lösungen präsentieren. Dabei setzen sie sich mit den Rahmenbedingungen und den notwendigen politischen Impulsen auseinander.

Das Tagungsprogramm

RDA Präsident Benedikt Esser eröffnet das Branchenforum, das sich mit „dem Thema von heute für morgen auseinandersetzt". Johannes Hintersberger, MdL und Staatssekretär a.D., wird in seinem Grußwort als Vertreter der Bayerischen Staatsregierung und der Stadt Augsburg auf die Bedeutung der Bustouristik für die Fuggerstadt eingehen, der kürzlich das Welterbeprädikat verliehen wurde.

Das europäische Ziel Klimaschutz in Tourismus und Verkehr wird der profilierte EU-Politiker Markus Ferber, Mitglied des Europäischen Parlaments, in seiner Rede erläutern. Er wirkt mit im TRAN Ausschuss für Verkehr und Tourismus. Als Sprecher des Parlamentskreises Mittelstand Europe der CDU/CSU im Europäischen Parlament ist er mit den Nahtstellen der europäischen Politik und der mittelständischen Busunternehmer vertraut.

Dieter Gauf, Veranstalter vom „Tag der Bustouristik", skizziert das Drehbuch der anschließenden Expertendebatte. Das Format „Themen – Thesen – Zwischenrufe" verspricht einen spannenden Schlagabtausch von Fakten und Positionen:

Prof. Dr.-Ing. Ralph Pütz, Hochschule Landshut, ist mit der Bustechnologie und deren Anwendung bestens vertraut – u.a. als langjähriger Experte des VDV und in der „Allianz pro Bus". Der Leiter von BELICON GmbH Institut für angewandte Fahrzeugforschung und Abgasanalytik eröffnet die Auseinandersetzung mit einer Analyse der Fakten. Angesichts der globalen Auswirkungen des Klimawandels sowie der Konsequenzen der Gegenmaßnahmen ist dies dringend erforderlich, denn Klischees und Vorurteile dürfen das Handeln nicht beherrschen – der Bus ist wichtiger denn je!

Grüne Impulse berühren den Tourismus und die Bustouristik. Christian Zwanziger, Sprecher für Tourismus der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag, bezieht dazu Position. Mit Spannung erwarten die Busunternehmer Aufschlüsse, inwieweit die positiven Umweltbilanzen des Reisebusses bei den initiierten politischen Maßnahmen berücksichtigt werden.

Die Gruppenreiseveranstalterin Anna Marx, Mitglied des RDA Vorstandes, ist überzeugt, dass die Bus- und Gruppentouristik „vorbildlich nachhaltig" ist. Nicht nur die hervorragenden Umwelt- und Klimabilanzen sprechen für sich. Zudem kann man mit dem Bus Reiseziele klimaschonend und authentisch „erfahren". Davon geht auch der Augsburger Busreiseveranstalter Philipp Hörmann aus. Für das Vorstandsmitglied der gbk – Gütegemeinschaft Buskomfort esind „Reisen mit dem Bus für die Umwelt das große Plus".

Norbert Kunz, Hauptgeschäftsführer des DTV Deutscher Tourismusverband e.V., führt aus, dass Klima schonen immer mehr zum Ziel und Argument für Destinationen, Touristboards und die Partner der Bustouristik wird. Der Austausch über Praktikabilität, Marktfähigkeit und der Kundenappeal der Best practices entlang der touristischen Wertschöpfungskette verspricht wertvolle Erkenntnisse.

Der „Tag der Bustouristik" blickt dabei natürlich über den nationalen Tellerrand hinaus. Powering Digital Travel ist der Input von Marie Kress, Business Analyst Mobility & Travel von Voyego GmbH. Sie ist Expertin der Busworld Academy und stellt innovative Lösungen vor.

Johannes Hübner moderiert die Paneldiskussion. Er ist der Branche bestens bekannt als RBI Sicherheitsexperte aus zahlreichen TV- und Radioauftritten. Er ist zudem Veranstalter der Classic Gala Schwetzingen, deren angeschlossene ECOmobil Gala neue, innovative Verkehrslösungen präsentiert. Hübner hat bereits brisante Fragen aufgestellt: zur Umweltsiegelflut und inwieweit Verbraucher sich bei ihren Urlaubsentscheidungen wirklich an ihr Umweltgewissen halten.

RDA-Mitgliederversammlung

Im Anschluss an den „Tag der Bustouristik" findet die 68. RDA Mitgliederversammlung ebenfalls im Staatlichen Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim) statt. Im Zuge beider Tagungen erwartet die Teilnehmer ein attraktives Rahmenprogramm: Am Vortag – Sonntag, den 17. November 2019 – werden ein Ausflug auf den Spuren der Wittelsbacher und Erlebnisführungen mit Schauspielern zu den „Augsburg Highlights" geboten. „Beim Get-together am Vorabend tanzen die Puppen", so Dieter Gauf. Das findet in der „Augsburger Puppenkiste" statt – mit anschließender Vorstellung. Götz Beck, Tourismusdirektor Regio Augsburg Tourismus, wird die Tagungsteilnehmer begrüßen. Astrid Kellner, stellvertretende Tourismusdirektorin betont: „Die Bus- und Gruppentouristik ist so wichtig für Augsburg, dass wir ihr Außergewöhnliches bieten wollen, denn Augsburg wartet mit Highlights für zahllose thematische Reiseanlässe auf."

Infos:
dieter.gauf@gauf-germany.de



Weitere News von EuroBus:

Facebook:http://www.facebook/EuroBus/

Twitter: http://goo.gl/Hs3i54

Instagram: https://instagram/eurobus

<<
weitere News lesen
>>
Tags
Augsburg Bus Bustouristik Busunternehmer Dieter EuroBus Europäischen Klimaschutz Mitgliederversammlung RDA Sprecher Staatlichen Tag Textil Tourismus Umwelt