GTW stellt Insolvenzantrag
 


CORONA-FOLGEN:

GTW stellt Insolvenzantrag

Samstag, 26.09.2020

(EB) Nun hat Corona nach Italweg und Tour Project einen weiteren Paketer gezwungen, Insolvenz anzumelden: Grimm Touristik Wetzlar, einer der führenden großen Paketreiseanbieter der Branche und seit 1979 in der Bus- und Gruppentouristik tätig, hat gestern einen entsprechenden Insolvenzantrag beim Amtsgericht Wetzlar gestellt.

Zum vorläufigen Insolvenzverwalter ist Rechtsanwalt Thomas Rittmeister, Reimer Rechtsanwälte (Frankfurt am Main, https://www.reimer-rae.de)bestellt worden.

Noch vor wenigen Wochen hat Grimm Touristik Wetzlar Bus- und Gruppenreiseveranstaltern beim RDA-Workshop in Köln seine neuesten Reiseideen für 2021 vorgestellt. „Die jetzige Situation, die sich fast täglich ändert, stellt uns alle persönlich und beruflich vor eine nie da gewesene Herausforderung, unter der die Touristikbranche besonders leidet", betonte damals Uwe Schneider (Foto), geschäftsführender Gesellschafter der GTW.

Für den Paketer Tour Project, an der die GTW mehrheitlich beteiligt ist, musste er kurz darauf bereits Insolvenz anmelden. Noch bei der Mitgliederversammlung des Paketerverbands VPR vergangene Woche in Wetzlar hatte sich Schneider verhalten zuversichtlich gezeigt, dass sich die Geschäftslage zur Wintersaison etwas entspannen könnte.



Weitere News von EuroBus:

Facebook:http://www.facebook/EuroBus/

Twitter: http://goo.gl/Hs3i54

Instagram: https://instagram/eurobus

<<
weitere News lesen
>>
Tags
Bus EuroBus GTW Grimm Insolvenz Insolvenzantrag Paketer Project Reiseideen Rittmeister Schneider Situation Thomas Tour Touristik Wetzlar